VIDEO SOON
Continue

Anthropozän

Die Projektion einer Gegenwart, welche uns näher ist, als wir es wahrhaben wollen.

Durch die visuelle Verknüpfung zweier Vergangenheitsebenen in der Jetztzeit wird die Ironie des Gezeigten deutlich. Die Zerstörung der Natur, die Rodung von Wäldern, das Verbrennen fossiler Rohstoffe, die Unterwerfung der Schöpfung und somit der Eingriff in seit Jahrmillionen gewachsene Strukturen wird im Angesicht des Grundes und dessen Verfalls ad absurdum geführt.

 

 

English:

The projection of a present closer to us than we want to admit.
 

– Regie: Denis Pavlovic
– Buch: Denis Pavlovic I Michael Throne
– Experimentalkurzfilm I Experimental-Short: 2016
– 6 Min.
– TV & ONLINERELEASE: 2018

 
 
– Fünf Seen Filmfestival 2016 (Official Selection) – In competition – “Audience award – Best short”

– SHORTS – Trinationales Filmfestival Oberrhein 2016 (Official Selection) – In competition – “Creative award”

– #film4climate Global Video Competition 2016 (Official Selection)

– Street Cinema Graz 2016 (Official Selection)

– Quellinale 2017 (Official Selection)
 

 

Mit:
Djordje Pavlovic
Nahal J.

Produktionsfirma:
Filmakademie Baden-Württemberg

Regie:
Denis Pavlovic

Produktion:
Michael Throne
Denis Pavlovic

Kamera:
Michael Throne

Schnitt:
Julia Meyer-Pavlovic
Denis Pavlovic

Sounddesign:
Jan Brett

Filmmusik:
Christian Bluthardt

Projection Mapping:
Artur Musalimov

Mapping Assistenz:
Matthias Rieber

Kameraassistenz:
Philip Henze

Oberbeleuchter:
Jan Fabi

Beleuchter:
Rene Colling
Florian Carner
Kaspar Zoth

Bilbearbeitung/Farbkorrektur:
Michael Throne

SFX:
Tobias Frei
Michael Throne

Insektenbetreuung:
Anna Bachleitner

  • Zwischen gestern und morgen

  • Stakleni Horizont – Der gläserne Horizont

  • Schranke